Sanierung des Dachaufbaus – Wann ist sie effektiv

Wer einen Altbau gekauft hat, ist gezwungen an Investitionen zu denken! Besitzt man ein altes Haus, dann entsteht unter Umständen die Frage der Dachsanierung. Ab wann ist die Dachsanierung des alten Daches notwendig? Diese Frage werden wir Ihnen mit Antworten füllen.

Dachsanierung-wann muss es sein?

Für die Sanierung gibt es zahlreiche Warnsignale die Hausbesitzer beachten sollten. roof-142205_640Zusätzlich zu den offensichtlichen Warnsignalen, gibt es natürlich noch mehrere nicht offensichtliche Schadstellen. Offensichtliche Dachmängel sind beispielsweise heruntergefallene oder verrutschte Dachziegel. Ein neuer Schädigungshinweis könnten nasse Stellen unter der Dachmontage sein. Auch der Schimmelpilzbefall, auf dem Dachboden kann ein Anzeichen sein.

Sollte Sie die Möglichkeit haben den Boden des Daches zu begutachten, können Sie dort sehen ob sich Risse gebildet haben. Sollten Sie keine freie Sicht haben, kann Ihnen eine Dachdecker weiterhelfen. Das Baujahr des Daches sollte ebenfalls begutachtet werden. Ein Dach kann nach 15-20 Jahren durchaus Schäden aufweisen,die dann repariert werden sollten. Das genaue Alter und die Haltbarkeit die damit in Verbindung steht, kann sich je nach Baukonstruktion ändern.

Ein früher erbautes Ziegeldach kann zum Beispiel bei richtig verwendeten Werkstoffen gute 50 Jahre halten.

Warten kann gefährlich sein

Grundsätzlich kann eine plötzliche Sanierung aufgeschoben werden. Aber nur, wenn die Kontrolle in richtigen Abständen erfolgt. Es ist also wichtig das Dach und seine Konstruktion einmal im Jahr zu kontrollieren. Ein wegschieben der Dachsanierung sollte nicht in in die Überlegungen eingeschlossen werden, unverzüglich können sich starke Schäden und Beschädigungen bilden.

Findet Feuchtigkeit durch die defekte Dachstelle ins Haus, besteht die Schimmelpilzgefahr. Schimmel und nasse Stellen sowie eine verzögerte Dachsanierung bringen Gefahren mit sich. Zögern Sie deswegen nicht lange und handeln Sie. Sollten Schäden vorhanden sein, die zeitnah behoben werden, können Sie eine Dachsanierung verschieben, aber nicht beseitigen.

Mit dem neuen Dach Heizkosten einsparen

Haben Sie ein älteres Haus gekauft, dann ist eine Dachsanierung oftmals zu empfehlen. Altbauten Alte Wohnhäuser weisen häufig keine Dachdämmung auf, was sich auf die Heizkösten auswirken kann. Fachmänner raten zu einer Sanierung. Um zu wissen in wieweit eine Dachsanierung ein Loch in den Geldbeutel reizt sollten Sie sich an eine Dachdeckerfirma wenden.

Der Fachmann sagt Ihnen bei einem Beratungsgespräch, ob die Dachsanierung empfehlenswert ist oder ob das Dach noch in voller Funktionstüchtigkeit steht.