Hauswirtschaftsraum oder Keller

In jeder Wohnung, in jedem Eigenheim wird ein Raum benötigt, der das ganze laundry-272444_640Krimskrams des Haushalts aufnimmt. Denn jeder hat einen Staubsauger, einen Besen, einen Feudel, eine Leiter. Und die sollen schließlich nicht im Wohnraum, Bad oder gar Schlafzimmer herumstehen. So ein Abstellraum erhöht wesentlich die Nutzbarkeit einer Wohnimmobilie. Früher war das automatisch der Keller. Zu jeder Wohnung musste ein Keller gehören, da dort die Heizmaterialien gelagert wurden.

Das war Bauvorschrift. Seit das Heizen ohne Holz und Kohle geschieht, ist der Keller eigentlich überflüssig. Dennoch werden in Neubauten im Kellerbereich Vorschläge eingebracht, damit die Leute ihre Plünnen dort unterbringen können. Diese Vorschläge sind stets nur als Gitterkonstruktionen ausgeführt.

Der Grund liegt darin, dass eine Querlüftung im Keller immer vorhanden sein muss, damit es nicht zu Feuchtigkeitsschäden im Haus kommt. Deshalb dürfen die Mieter die Wände dieser Vorschläge auch nicht vollständig verstellen.

Der Hauswirtschaftsraum

Im Einfamilienhaus, die aus Kostengründen meist ohne Keller gebaut werden, befindet sich stets ein Hauswirtschaftsraum. In diesem sind nicht nur die Anschlüsse für Wasser, gegebenenfalls Gas und möglicherweise auch Abwasser, auch die Heizung hat hier ihren Platz. Meist auch die Waschmaschine und der Trockner, der Staubsauger und der Besen. Auf wenigen Quadratmetern ist hier die gesamte Haustechnik konzentriert. Oft wird er auch als Trockenraum benutzt.

Wer einen größeren Hauswirtschaftsraum hat, kann dort einen kleinen Werkstattbereich für den Hobbyhandwerker einrichten. Bei allem muss jedoch bedacht werden, dass im Notfall schnell jemand an die Heizung kommt, Gas und Wasser abstellen, die Heizung ausstellen kann. Und genügend Arbeitsfreiheit für den Handwerker sein muss, wenn er denn erforderlich ist.

Der Abstellraum in der Wohnung

Besonders bei Neubauten ist nicht für jede Wohnung ein Abstellraum im Keller vorgesehen. Besonders dann, wenn der Keller zum großen Teil von der Heizungsanlage beansprucht wird. Deshalb werden in diesen Neubauwohnungen kleinere Abstellräume eingebaut, die den Abstellraum im Keller ersetzen sollen. Das hat für den Mieter viele Vorteile. Zwar ist generell ein Abstellraum in der Wohnung oder im Keller nicht mehr vorgeschrieben, die Wohnung lässt sich jedoch dann besser vermieten. So eine begehbare kleine Kammer in der Wohnung erhöht den Wohnwert deutlich.